Im Schein der Kerze denke ich
nach, über mich und dich
Wird Zeit, dass sich die Dinge ändern,
Meine mich damit
Entzünde weitere Kerzen,
gebe mir ˋn Tritt
Docht für Docht brennt mir ins Fleisch,
fügt mir die Wunden zu
Die ich unmerklich dir gebracht
und ich find meine Ruh
Mit einer Träne lösche ich
den letzten heißen Docht
Ich war so kalt und blind,
doch hab dich stets gemocht


Schreibe einen Kommentar